16.7.: das 2. Team-Turnier

Am 16. Juli fand das 2. Turnier des Team Légèreté statt. Bei strahlendem Sommerwetter stellten Mitglieder des Teams 18 Pferde vor. Diese wiesen eine beachtliche Rassevielfalt auf: So gingen neben sieben Islandpferden zwei Andalusier, zwei P.R.E. und jeweils ein Holsteiner, Araber, Hannoveraner, Highlandpony, Shetty und ein Friesen-/Traber-Mix an den Start.
Abwechslung boten auch die Prüfungen, die alle das Ziel der Harmonie zwischen Reiter bzw. Führer und Pferd und der Leichtigkeit der Darbietung hatten. So konnten die Zuschauer am Vormittag in zwei Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsgrade die Arbeit an der Hand beobachten. In der schwereren Aufgabe durften die Teilnehmern innerhalb der Prüfung zwei Lektionen ihrer Wahl zeigen.
Ebenfalls in zwei Schwierigkeitsgraden wurden gerittene Aufgaben gezeigt, die die Ausbildung im klassisch-barocken Bereich prüften. So lag hier der Fokus nicht auf Trabverstärkungen und hoch eingestellten Pferden, sondern bei Dehnungsbereitschaft und fließenden Übergängen.
Zudem konnten die Reiter ihre Pferde in zwei Küren zu Musik vorstellen: in der Leichten Kür wurden u. a. Schulterherein und Zügel aus der Hand kauen lassen (mind. 10m) verlangt, statt Galopp durfte Tölt gezeigt werden, zirzensische Lektionen waren erlaubt.
In der schweren Kür sollten alle Gangarten mit Versammlung Verstärkung gezeigt werden, außerdem Schulterherein, Travers und Traversale.
Natürlich durfte auch die „Offene Kür der Reitweisen“ nicht fehlen – keine andere Prüfung zeigt eindrucksvoller, worum es dem Team Légèreté e.V. geht: vielseitige Ausbildung der Pferde und die Vorstellung in Reitweisen, in denen man das jeweilige Pferd bzw. diese Rasse nicht unbedingt vermuten würde.
Jede Vorstellung wurde von Corinna Scholz wohlwollend und ausführlich kommentiert. Hier wurde auf Details während der Prüfung eingegangen, die Teilnehmer erhielten Tipps zur Weiterarbeit. So waren die Wertungen auch für das Publikum gut nachzuvollziehen und verständlich. Zusätzlich wurden in allen Wettbewerben schriftliche Protokolle angefertigt. Wieder einmal herrschte freundschaftliches, harmonisches Miteinander, was bei den Veranstaltungen des Teams immer eine so schöne Atmosphäre schafft.

Hier sehen Sie die Ergebnisse und einige Bilder und können einen Blick auf unsere Ausschreibung und die Aufgaben werfen:

DIE PRÜFUNGEN:

1 – Arbeit an der Hand H 1 – Anfänger / junge Pferde
Pferde/Ponys: 3jährig und älter
Aufgabe H 1
Bewertet wurden Harmonie zwischen Führer und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Durchlässigkeit.
Ausrüstung des Pferdes: einfach / doppelt gebrochene Trense oder gebißlos, Bandagen erlaubt, kein Gurt / Sattel / Hilfszügel.
Ausrüstung des Führers: Anzug schlicht mit Kopfbedeckung, Gerte (mind. 1.20m)

Die Aufagbe:
A – Hereinführen im Schritt, B – Halt, Gruß
B-M-C-H – Schritt
H – Schritte verlängern, vor E – Schritte verkürzen, E – Schritte verlängern, vor K – Schritte verkürzen
A – Halten, A-F-B – Schritt
B – Linksum, X – um die Vorhand übertreten lassen (180°), B – linke Hand
M –  aus der Ecke kehrt, B-F – Travers
A – Halten, Seitenwechsel, A-K – Schritt, K – Übergang zum Trab
C – Übergang zum Schritt, M-F – Schulterherein
F –  Dehnungshaltung, vor K – Zügel aufnehmen
E – Halt, Gruß

Die Ergebnisse:
1. Sefinetta (8j. Araber) – Stefanie Zarling – 9,0
2. Alegria (7j. Andalusier) – Nicole Yimporn – 8,5
3. Milek of Manoah (5j. Highland) – Ebba Woywode – 7,4
4. Náttar (15j. Island) – Nicole Yimporn – 7,2
5. Bandolino (11j. Friese/Traber) – Monika Greiner – 6,7
6. Ostra (7j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – 6,4
7. Seyla (5j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – 5,9

2 – Arbeit an der Hand H 2 – Fortgeschrittene / ältere Pferde
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Bewertet werden Harmonie zwischen Führer und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Durchlässigkeit
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar, Bandagen erlaubt, kein Gurt / Sattel / Hilfszügel
Ausrüstung des Führers: Anzug schlicht mit Kopfbedeckung, Gerte (mind. 1.20m)

Die Aufgabe:
A Hereinführen im Schritt, B Halt, Gruß. Schritt
M Übergang zum Trab, H – K Schulterherein
A Übergang zum Schritt, F – B Schulterherein, B – M Übergang zum Trab-Schulterherein
C Übergang zum Schritt, H Halt, 3 1/2 Tritte rückwärts richten, daraus Trab
E – K Renvers, A Halt, danach 2 Lektionen frei wählbar
(halbe Tritte, Passage, Spanischer Schritt oder Galoppsprünge, Kompliment etc.)
M Trab, aus der Ecke kehrt, B – F Travers
vor A Übergang zum Schritt, A Mittelinie, D halbe Traversale rechts
M – C – H Dehnungshaltung, E Trab
A Halt, 5 1/2 Tritte rückwärts richten, daraus Schritt, B Halt, Gruß

Die Ergebnisse:
1. Welcome (10j. Hannoveraner) – Fiona Steenbuck – 7,8
2. Puro Gozo (10j. P.R.E.) – Silke Haarfeldt – 7,2

3 – Klassische Dressurprüfung K 1 – Anfänger / junge Pferde
Pferde/Ponys: 4jährig und älter
Bewertet werden Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Sitz und Einwirkung des Reiters, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Durchlässigkeit.
Ausrüstung des Pferdes: gebißlos oder gebrochenes Gebiß ohne Hebelwirkung mit englischem oder spanischem Reithalfter, Sattel beliebig (Herrensitz), Bandagen erlaubt. Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: Reiter unter 18 Jahren Helm mit Dreipunkt-Befestigung. Anzug schlicht mit Kopfbedeckung, keine Sporen

Die Aufgabe:
Einreiten im Mittelschritt, X Halt, Gruß
Mittelschritt, C linke Hand
H – X – F durch die ganze Bahn wechseln, Dehnungshaltung
A-X-A-X Arbeitstrab, auf dem Zirkel geritten, an der offenen Zirkelseite eine Pferdelänge überstreichen
X-C-X-C aus dem Zirkel wechseln, an der offenen Zirkelseite eine Pferdelänge überstreichen
C ganze Bahn, H – K einfache Schlangenlinie
A Mittelschritt, F – X – H durch die ganze Bahn wechseln, Dehnungshaltung
C Arbeitstrab, B – E – B Mittelzirkel, vor E Arbeitsgalopp oder Tölt
B ganze Bahn, vor F Arbeitstrab
A – C Schlangenlinie durch die Bahn, 4 Bogen
E Mittelzirkel, vor B Arbeitsgalopp oder Tölt, B – E – B Mittelzirkel
B ganze Bahn, C Arbeitstrab, H – B durch die halbe Bahn wechseln, vor F Mittelschritt
A Mittellinie, zwischen X und G Halt, Gruß

Die Ergebnisse:
1. Joya (14j. P.R.E.) – Ines Diepenbruck – 7,3
2. Graciento (14j. Andalusier) – Tatjana Oloffs – 6,5
3. Sefinetta (8j. Araber) – Stefanie Zarling – 6,2
4. Náttar (15j. Island) – Nicole Yimporn – 6,0

Ines Diepenbruck & Joya

.


.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
4 – Klassische Dressurprüfung K 2 – Fortgeschrittene
Pferde/Ponys: 5jährig und älter
Bewertet werden Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Sitz und Einwirkung des Reiters, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Durchlässigkeit.
Ausrüstung des Pferdes: gebißlos oder gebrochenes Gebiß ohne Hebelwirkung (außer Kimblewick und Pelham, diese dann jedoch ungebrochen) mit englischem oder spanischem Reithalfter; Kandare mit Unterlegtrense; blanke Kandare – dann einhändige Führung. Sattel beliebig (Herrensitz), Bandagen erlaubt.
Ausrüstung des Reiters: Reiter unter 18 Jahren mit Helm mit Dreipunkt-Befestigung. Anzug schlicht mit Kopfbedeckung.
Stumpfe Sporen erlaubt

Die Aufgabe:
A Einreiten im Mittelschritt, X Halt, Gruß
Arbeitstrab, linke Hand, E – X halbe Volte links, X – B halbe Volte rechts
A Halten, 3 – 5 Tritte rückwärts richten, danach halten. Mittelschritt
K – E Schulterherein, H aus der Ecke kehrt, E – K Schulterherein
A versammelter Trab, F – E durch die halbe Bahn wechseln
H Arbeitsgalopp, C-X-C auf dem Zirkel geritten, über X 2 – 3 Galoppsprünge beidhändig überstreichen
vor X – Arbeitstrab, aus dem Zirkel wechseln, A-X-A Arbeitsgalopp
A – Arbeitstrab, ganze Bahn, ab F Dehnungshaltung, B – E Mittelzirkel, E – K Zügel aufnehmen
A Mittellinie, G Halt, Gruß

Die Ergebnisse:
1. Sara vom Thorhof (13j. Island) – Ulrike Stolzenberg – 8,0
2. Joya (14j. P.R.E.) –  Ines Diepenbruck – 7,9
3. Welcome (10j. Hannoveraner) – Fiona Steenbuck – 7,6
4. Graciento (14j. Andalusier) – Tatjana Oloffs – 7,1
5. Ostra (7j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – 7,0
6. Coriander’s Otto (11j. Holsteiner) – Birgit Krickhan – 6,7

Ulrike Stolzenberg & Sara v. Thorhof

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

5 – Leichte Kür
Pferde/Ponys: 5jährig und älter
Anforderungen: alle drei Grundgangarten müssen auf beiden Händen gezeigt werden (anstelle von Galopp auch Tölt möglich, auch alle vier Gangarten möglich), Schritt mind. 15 m zusammenhängend. Schulterherein im Schritt und/oder Trab auf beiden Händen, Zügel aus der Hand kauen lassen im Trab und/oder Galopp (mind. 10 m), Grußaufstellungen im Halten, ansonsten Gestaltung frei. Höhere Lektionen nicht erwünscht, Zirzensische Lektionen erlaubt.
Bewertet werden Choreografie, Ideenreichtum, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Durchlässigkeit, Maultätigkeit, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Zusammenpassen der Vorstellung und der Musik.
Ausrüstung des Pferdes: gebißlos oder gebrochenes Gebiß ohne Hebelwirkung mit englischem oder spanischem Reithalfter, Sattel beliebig (auch Damensattel), Bandagen erlaubt. Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: Reiter unter 18 Jahren mit Helm mit Dreipunkt-Befestigung, ansonsten Kopfbedeckung vorgeschrieben, jedoch beliebig, keine Sporen. Kostüm der Musik und der Ausrüstung des vorgestellten Pferdes angepaßt

Die Ergebnisse:
1. Graciento (14j. Andalusier) – Tatjana Oloffs – 7,8 + 8,3
2. Ostra (7j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – 7,3 + 7,5
3. Coriander’s Otto (11j. Holsteiner) – Birgit Krickhan – 6,8 + 7,3
4. Milek of Manoah (5j. Highland) – Ebba Woywode – 6,9 + 6,7
5. Seyla (5j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – 6,7 + 6,6

Tatjana Oloffs & Graciento

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

6 – Schwere Kür
Pferde/Ponys: 6jährig und älter
Anforderungen: alle drei Grundgangarten müssen auf beiden Händen gezeigt werden, incl. Versammlung und Verstärkung (mind. auf einer Hand), Schritt mind. 20 m zusammenhängend. Schulterherein und Travers im Schritt und/oder Trab auf beiden Händen, Renvers erwünscht, halbe/ganze/doppelte halbe Traversale in beliebiger Gangart, beide Grußaufstellungen im Halten, ansonsten Gestaltung frei. Höhere und Zirzensische Lektionen erwünscht.
Bewertet werden Choreografie, Ideenreichtum, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Durchlässigkeit, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Zusammenpassen der Vorstellung und der Musik.
Ausrüstung des Pferdes: gebißlos oder gebrochenes Gebiß ohne Hebelwirkung (außer Kimblewick und Pelham, diese dann jedoch ungebrochen) mit englischem oder spanischem Reithalfter; Kandare mit Unterlegtrense; blanke Kandare – dann einhändige Führung. Sattel beliebig (auch Damensattel), Bandagen erlaubt.
Ausrüstung des Reiters: Reiter unter 18 Jahren mit Helm mit Dreipunkt-Befestigung, ansonsten Kopfbedeckung vorgeschrieben, jedoch beliebig, stumpfe Sporen erlaubt. Kostüm der Musik und der Ausrüstung des vorgestellten Pferdes angepaßt

Die Ergebnisse:
1. Loftsteinn v. Krukow (21j. Island) – Ebba Woywode – 8,7 + 8,3
2. Joya (14j. P.R.E.) – Ines Diepenbruck – 7,9 + 8,3
3. Sara vom Thorhof (13j. Island) – Ulrike Stolzenberg – 7,4 + 7,0

Ebba Woywode & Loftsteinn v. Krukow

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

7 – Offene Kür der Reitweisen
Pferde/Ponys: ab vollendetem 1. Lebensjahr
Mehrfachnennung desselben Pferd-/Reiterpaares ist möglich, sofern das Pferd in verschiedenen Reitweisen vorgestellt wird.
Anforderungen: Dies ist ausdrücklich keine Dressurkür! Erwünscht ist die Vorstellung anderer Reitweisen, z.B. Doma Vaquera, Western, Halsring, Arbeit an der Hand, Am Langen Zügel, Zirzensische Lektionen, Horsemanship, Freiheitsdressur etc.
Gestaltung frei; Lektionen, Musik und Ausrüstung der vorgestellten Reitweise entsprechend.
Bewertet werden Ideenreichtum, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Reiter/Führer und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Reiters/Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Zusammenpassen von der Vorstellung und der Musik.
Ausrüstung des Pferdes: frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend. Keine Hilfszügel

Die Ergebnisse:
1. Simba (3j. Partbred-Shetland) – Fiona Steenbuck – Arbeit an der Hand / Zirkuslektionen – 8,5 + 7,8
2. Loftsteinn v. Krukow (21j. Island) – Ebba Woywode – freies Spiel – 8,2 + 7,6
3. Bandolino (11j. Friese/Traber) – Monika Greiner – freies Spiel – 7,5 + 7,3
4. Ostra (7j. Island) – Susanne Müller-Breitkreuz – ohne Sattel – 7,1 + 7,3
5. Náttar (15j. Island) – Nicole Yimporn – Bodenarbeit – 7,0 + 6,4
6. Loftsteinn v. Krukow (21j. Island) – Ebba Woywode – Am Langen Zügel – 6,7 + 6,4

.

Nicole Yimporn & Náttar

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Monika Greiner & Bandolino

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

Ebba Woywode & Milek of Manoah

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Susanne Müller-Breitkreuz & Ostra

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Birgit Krickhan & Coriander’s Otto

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Konzentration am Richtertisch

.

.

.

.

.

.

.

.

 

(Foto: SuSe)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Warten auf den Auftritt – Arbeit an der Hand

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Freude über die gelungene Prüfung: Stefanie Zarling und Sefinetta

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Arbeit an der Hand (schwer): Silke Haarfeldt und Puro Gozo

.

.

.

.

..


.

.

 

Sefinetta ox (Foto: SuSe)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Tatjana Oloffs und Graciento

.

.

.

.

.

.

.

.

Siegerehrung K 2

.

.

.

.

.

.

.

.

.

zwischendurch…

.

.

.

.

.

..


.

 

(Foto: SuSe)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Ines Diepenbruck & Joya (Foto: SuSe)

.

.

.

.

.

.

.

.