24.7.: Breitensportturnier Eutin-Fissau

Am 24. Juli konnte das wahrlich widerliche Wetter die Team-Mitglieder Corinna Scholz und Ines Diepenbruck nicht von einem Start beim 22. Turnier- und Showfestival in Eutin-Fissau abhalten.

In der schweren Kür belegten die beiden die Plätze 3 und 4. Joya war hier noch ein wenig „umweltorientiert“    🙂

Sureña überzeute insbesondere in der Trabtour

.

.

.

.

.

.

..


.

.

Joya zeigte sehr schöne Traversalen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

In der offenen Kür der Reitweisen gelang Ines Diepenbruck mit ihrer Lusitanostute Sureña mit einer sehr schönen Vorführung am Langen Zügel ein 2. Platz, insbesondere bewundernswert durch Ines‘ Leistung, bei dieser Schlammschlacht auf den Füßen zu bleiben. So zeigte sie sehr schöne Traversalen und auch mehrere Galopp-Ansätze, was die beiden erst seit kurzem am Langen Zügel mit im Programm haben.

Ines mit Sureña am „Schlammzügel“

.

.

.

.

.

..


.

.

Die Bodenverhältnisse hatten inzwischen die Schimmel zu Schecken gemacht, als Corinna mit ihrem P.R.E. Joya zu ihrer offenen Kür antrat. Sie stellte den eleganten Wallach mit der Garrocha vor. Für einige Minuten vergaßen die Zuschauer den Regen uns ließen sich mitreißen von spanischem Flair – Corinna Scholz und Joya konnten diese Prüfung mit der Traumnote von 9,0 gewinnen.
Herzlichen Glückwunsch!

Joya beeindruckte an der Garrocha