21.8.: Landesbreitensportturnier Bad Segeberg

Bei strahlendem Sommerwetter fand am 20. und 21. August das 16. Landesbreitensportturnier auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg statt. Das Team Légèreté war wieder mit fünf Prüfungen vertreten, die aufgrund des Quadrillen-Championates leider in diesem Jahr am Sonntag Vomittag zeitgleich ausgetragen werden mussten. So fungierte dieses Mal neben Corinna Scholz (Leichte und Schwere Kür) Ebba Woywode als Richterin und Kommentatorin (Das junge Pferd, das alte Pferd, Offene Kür der Reitweisen).

Die Prüfungen:

Leichte Kür

Startberechtigt waren Pferde und Ponys ab 5 Jahren, die mit ihrem Reiter nicht in der schweren Kür starteten.
In 3 Minuten mussten alle drei Grundgangarten auf beiden Händen gezeigt werden (Trab oder Tölt), Schulterherein im Schritt oder Trab auf beiden Händen, Zügel aus der Hand kauen lassen im Trab oder Galopp (mind. 20 m). Zirzensische Lektionen waren erlaubt.
Bewertet wurden in der A-Note:
Takt, Losgelassenheit, Durchlässigkeit, Schwung, Korrektheit der Grundgangarten
Übergänge, Korrektheit der gezeigten Figuren, Schwierigkeitsgrad
Sitz und Geschicklichkeit des Reiters, Unsichtbarkeit der Einwirkung und Hilfengebung
Eifer des Pferdes, Freude an der Mitarbeit
Bestreben des Reiters, die Stirnline des Pferdes vor der Senkrechten zu haben
In der B-Note wurden bewertet:
Choreographie, Ideenreichtum, Einteilung und Ausnutzung des Vierecks
Einklang von Musik und Bewegung, Musikwechsel für jede Gangart
Herausgebrachtsein von Reiter und Pferd – passend zu Musik und vorgestellter Reitweise?
Sporen und Hilfszügel waren nicht erlaubt, die Pferde durften gebisslos oder mit gebrochenem Gebiss ohne Hebelwirkung vorgestellt werden mit englischem oder spanischem Reithalfter.

1.: Nillis (7j. Friese) mit Vanessa Michna (8,8 + 8,5 = 17,3)
2.: Valesko (13j. Pony) mit Silja Möller (7,8 + 8,3 = 16,1)
3.: Wazeer Al Tajara (14j. Araber) mit Jenny-Annett Kubina (8,0 + 6,8 = 14,8)
3.: CT Jairami (11j. Partbred-Araber) mit Sandra Hoppenrath (7,3 + 7,5 = 14,8)
5.: Swantje (22j. Friese) mit Mareike Haschen (7,0 + 7,2 = 14,2)

„Nillis“ & Vanessa Michna

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schwere Kür

Startberechtigt waren 7jährige und ältere Pferde und Ponys, die mit ihrem Reiter nicht in der leichten Kür starteten.
In vier Minuten mussten alle drei Grundgangarten auf beiden Händen mit Versammlung und Verstärkung gezeigt werden, Schulterherein und Travers im Trab auf beiden Händen, Traversale im Trab und / oder Galopp, mind. ein fliegender Galoppwechsel. Renvers, höhere und zirzensische Lektionen waren erwünscht.
Bewertet wurde auch hier in einer A-Note und einer B-Note (siehe Leichte Kür).
Die Pferde durften gebisslos, mit gebrochenem Gebiss ohne Hebelwirkung mit englischem oder spanischem Reithalfter oder mit Kandare / Unterlegtrense vorgestellt werden. Bei blanker Kandare war die einhändige Führung vorgeschrieben. Sporen waren erlaubt, die Form des Gebrauchs floss in die Bewertung ein.
In dieser Prüfung starteten von 9 genannten leider nur 3 Reiter, diese jedoch zeigten beeindruckend schöne Ritte.
1.: Salida de Sol (17j. Lusitano) mit Kyra Linn Knickrehm (8,8 + 8,3 = 17,1)
2.: Que Bonita (10j. Dt. Reitpferd) mit Sea Sommer (8,5 + 7,8 = 16,3)
3.: Flores of Blue (16j. Welsh-Partbred) mit Andrea Blochwitz (8,0 + 8,2 = 16,2)

„Salida de Sol“ & Kyra Linn Knickrehm

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das junge Pferd

Hier konnten 4- bis 7jährige Pferde und Ponys spielerisch mit Prüfungsbedingungen vertraut gemacht werden, die Teilnehmer durften die Pferde nach Belieben vorstellen, z.B. an der Hand, an der Longe oder unter dem Reiter.
Verlangt waren in 3,5 Minuten Schritt und Trab auf beiden Händen, Galopp war erlaubt.
Bewertet wurden Harmonie zwischen Reiter/Führer und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Reiters/Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit.
Die Ausrüstung des Pferdes war frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend. Sporen waren nicht erlaubt.
11 Pferde waren in dieser Prüfung genannt.

1.: Juliane Petersen mit Shanaya (5j. Trakehner-Mix), Wertnote 7,2
2.: Manuela Cordes mit Novileihra (5j. Andalusier/Lusitano), Wertnote 7,0
3.: Carina Grothkopf mit Malfoy ut Deuten (5j. Reitpony), Wertnote 6,9
4.: Ina Ferl mit Besco de Cisue (4j. P.R.E.), Wertnote 6,8
5.: Ina Oestreich mit Miklas (5j. Traber), Wertnote 6,5

„Novileihra“ & Manuela Cordes

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das alte Pferd

Hier konnten 17jährige und ältere Pferde nach Belieben vorgestellt weden – am Boden oder unter dem Reiter.
Gezeigt werden mussten innerhalb von 3,5 Minuten Schritt und Trab auf beiden Händen, Galopp war erlaubt.
Bewertet werden neben den in „Das junge Pferd“ genannten Punkten auch die Ausstrahlung und der Zustand des Pferdes, dem Alter entsprechend.Die Ausrüstung des Pferdes war frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend. Sporen waren nicht erlaubt.
15 Pferde waren in dieser Prüfung genannt.

1. Platz: Lena Fölsch mit Zigeuner (17j. Fjordpferd), Wertnote 8,2
2. Platz: Claudia Hansen mit Kalle Blomquist (18j. Shetlandpony), Wertnote 7,5
3. Platz: Nicole Nielsen mit Tassili (26j. Araber), Wertnote 7,3
4. Platz: Kathrin Künzel mit Freya (17j. Norweger), Wertnote 7,0
5. Platz: Dana Buttgereit mit Classic Girl (17j. Reitpony), Wertnote 6,9

„Zigeuner“ & Lena Fölsch

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Offene Kür der Reitweisen

Diese Prüfung ist ausdrücklich keine Dressurkür! Erwünscht ist hier die Vorstellung anderer Reitweisen wie z.B. Western, Doma
Vaquera, Halsring, Arbeit an der Hand, Am Langen Zügel, Zirzensische Lektionen, Schulen über der Erde, Doppellonge etc.
Die Gestaltung ist frei; Lektionen, Musik und Ausrüstung der vorgestellten Reitweise entsprechend.
Startberechtigt waren 5jährige und ältere Pferde und Ponys.
Bewertet wurden innerhalb von 3,5 Minuten Ideenreichtum, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Reiter/Führer und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Reiters/Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Zusammenpassen von der Vorstellung und der Musik.
Die Ausrüstung des Pferdes war frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend. Hilfszügel waren nicht erlaubt, blanke Kandare nur bei einhändiger Fühung.
8 Pferde waren in dieser Prüfung genannt.

1. Platz: Mats Marcinkowski mit dem 9j. Karlchen (Bogenschütze), 9,0
2. Platz: Kerstin Gravenstein mit der 8j. Cosy Carlotta (Damensattel), 8,2
3. Platz: Jenny-Annett Kubina mit dem 14j. Araber Wazeer al Tajara
…………..und Sandra Hoppenrath mit der 11j. Partbred-Araber-Stute CT Jairami (Fahnenträger – Pas de Deux), 8,0
5. Platz: Andrea Blochwitz mit der 16j. Welsh-Partbred-Stute Flores of Blue (Damensattel), 7,9
5. Platz: Nadja Kinski mit dem 6j. Hidalgo, 7,9

Fahnenträger – Pas de deux

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Narius“ & Anja Marinopoulos

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Siegerehrung „Das junge Pferd“

,

,

,

.

.

.

.

„CT Jairami“ & Sandra Hoppenrath und „Wazeer Al Tajara“ & Jenny-Annett-Kubina

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Pebbles“ mit blumiger Mähne

.

.

.

.

.

.

.

.

„Little Bahia“ & Heinke Krawetzke

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Die Siegerin der Leichten Kür

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Salida de Sol“ & Kyra Linn Knickrehm

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Que Bonita“ & Sea Sommer

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Valesko“ & Silja Möller

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Flores of Blue“ & Andrea Blochwitz

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

„Malfoy ut Deuten“ & Carina Grothkopf

.

.

.

.

.

..


.

.

.

 

Suse kämpft mit der Musik, Corinna hält sich am Mikrofon fest, Steffi versinkt in Protokollen 🙂

..

.

.

.

.

.

.

.

Sweet little „Shila“ & Annette Oloffs

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Besco de Cisue“ & Ina Ferl

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Classic Gril“ & Dana Buttgereit

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Blick auf den schönen Pagelplatz

.

.

.

.

.

.

.

„Que Bonita“ & Sea Sommer

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Kalle Blomquist“ & Claudia Hansen

.

.

.

.

.

.

.

Siegerehrung Leichte Kür

.

.

.

.

.

.

.

.

.

„Salida de Sol“ & Kyra Linn Knickrehm

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

ein idyllischer Sonntagvormittag

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Vom Team Légèreté waren dabei:

Sandra Hoppenrath mit „CT Jairami“

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Ulrike Stolzenberg & „Sara vom Thorhof“

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Birgit Krickhan & „Coriander’s Otto“

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Jenny-Annett Kubina & „Wazeer Al Tajara“

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.