20.-22.4.: HANSEPFERD

Vom 20. bis 22. April 2012 fand die 14. Messe „HANSEPFERD“ in Hamburg statt.

Die 1. Vorsitzende des Team Légèreté e.V., Corinna Scholz, war mit ihrem 15jährigen P.R.E. Joya in der Gala-Show „No Limits“ zu sehen. Corinna ist seit nunmehr 10 Jahren eine feste Größe dieser internationalen Pferdemesse.
Sie zeigte eine anspruchsvolle Dressurkür, die die Musikrichtungen klassisch, spanisch und barock miteinander verband und die Stärken des schönen Schimmels insbesondere in den Seitengängen hervorheben konnte.

Diese Leistung ist um so höher zu bewerten, da die Kür in dieser Form und mit dieser Musik erst in der Nacht vor der Gala-Premiere entstand. Die Showleitung bat Corinna Scholz nach der Generalprobe um die Veränderung ihres ursprünglich geplanten, deutlich iberischeren Schaubildes.
Erwünscht war eine „klassische“ Kür im Turnier-Outfit internationaler Dressurreiter, Frack und Zylinder. Diese Herausforderung weckte Corinnas Ehrgeiz – musste sie sich doch die Frage gefallen lassen, warum sie sich in einem Outfit präsentiere, hinter dem sie nicht (mehr) stehe. Da sie jedoch immer bestrebt ist, ihre Pferde möglichst vielseitig vorzustellen und sie hiermit die Chance bekam, eine Dressurkür mit einem dynamischen, sprühenden, leichtfüßigen Pferd, bei dem das Mitdenken ausdrücklich erwünscht ist (was bei den meisten Turnierpferden leider nicht der Fall ist, zumindest nicht offensichtlich…) an leichter Hand vorzustellen, brauchte sie über die Entscheidung nicht nachzudenken.

Die passende Musik wurde nachts zusammengesucht und geschnitten. Wer selbst schon einmal eine Kür geplant und von Anfang bis Ende vorbereitet hat, der weiß, wie viel Arbeit in der Vorbereitung eines nur wenige Minuten langen Auftrittes steckt. Ungeübt und mit wenigen räumlichen Anhaltspunkten für eine Dressuraufgabe stellte Corinna Scholz so ihre Kür am Freitagabend in der Gala-Premiere vor – und sie gelang auf den Punkt. Die Übergänge passten perfekt zur Musik, Pferd und Reiterin genossen sichtlich ihren Auftritt im Spotlight. Etliche Mitglieder drückten die Daumen (wahlweise den Auslöser…) und fieberten, klatschten und jubelten mit bei den drei Auftritten der beiden. Bilder zu Corinnas Kür finden Sie hier.

Täglich trafen Mitglieder zum Klönschnack und Messebummel zusammen. Das Team Légèréte nahm die Messe zum Anlass, die Team Mitglieder am Sonntag auf ein (Sekt-)Frühstück eingeladen. Man traf sich in fröhlicher Runde an der Box von Showstar Joya.

Das Frühstück wurde nach einem Begrüßungstrunk zum gemeinsamen Mittagessen im Messelokal ausgeweitet. Es ergab sich die Chance zum gemütlichen Beisammensitzen, Erfahrungsaustausch und auch zum Kennenlernen neuer Gesichter. Natürlich wurden auch die Messe-Einkäufe untereinander besichtigt.
Der Verein übernahm für die anwesenden Mitglieder nicht nur die Hälfte des Eintrittspreises, sondern sponsorte auch das gemütliche Mittagessen im Messelokal.

Für ein flächenmäßig so weit verstreutes Team sind Anziehungspunkte wie die HANSEPFERD eine willkommene Möglichkeit, den Mitgliedern ein Beisammensein zu ermöglichen.
Dieses „Frühjahrstreffen“ soll fortan jährlich auf den Messen NORDPFERD (Neumünster) und HANSEPFERD (Hamburg) stattfinden.

Der Vorstand freut sich auf eine Wiederholung in großer Runde auf der NORDPFERD 2013!