Oldenburger

… im Team Légèreté:

.

GLORIA, * 1990, braun, Stute
Vater: Gloster v. Graphit / Watzmann
Mutter: Gardena v. Gardestern / Wendekreis
gloria
.

Namensgebend für diese Warmblutrasse ist das norddeutsche Haupt-Zuchtgebiet Oldenburg mit einem der größten deutschen Pferdezuchtverbände. Hier wurde seit Anfang des 17. Jahrhunderts die Zucht der so genannten Alt-Oldenburger betrieben. Heute ist der Oldenburger ein Sportpferdetyp mit großen internationalen Erfolgen.

Der Oldenburger wurde im 17. Jahrhundert aus kräftigen Zug- und Arbeitspferden als kräftiges, aber elegantes Kutschpferd entwickelt. Im Jahr 1923 gründete sich der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V., der aus zwei bisherigen Pferdezuchtverbänden entstand.

Durch Kreuzung mit Holsteinern, Hannoverander und Vollblüternhat sich die Rasse seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts zu einem edlen Sportpferdtyp weiterentwickelt.

Im Jahr 2001 trennte sich ein eigenständiger Springpferdezuchtverband vom Oldenburger Verband ab. Dieser firmiert unter dem Namen Springpferdezuchtverband Oldenburg-International e.V. und züchtet mit eigenem Zuchtbuch die Rasse Internationale Oldenburger Springpferde. Beide Verbände kooperieren miteinander und betreiben unter andrerem eine gemeinsame Internetpräsenz. Im Dezember 2011 wurde von beiden Verbänden der gemeinsame Dachverband Oldenburger Pferdezuchtverband e.V. gegründet.

Zur Unterscheidung der Rassen wird für die Springpferdezucht die Abkürzung OS und für die Zucht des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes die Abkürzung OL verwandt.

Quelle: Wikipedia

**********************************************************************