Holsteiner

… im Team Légèreté:

.

ANTON, * 5.4.2001, braun
Vater: Accord
anton

.
PHALANX
,
* 2000, Rappe
Vater: Calvadur v. Calypso I / Nevado
Mutter: Traber
1

.

Der Holsteiner ist ein großliniges Pferd. Auf dem kräftigen Hals sitzt ein ausdrucksvoller Kopf. Auch die Schultern und die Brust sind kräftig. Der Widerrist ist ausgeprägt, der Rumpf kompakt und gut gewölbt. Weitere rassetypischen Merkmale sind ein mittellanger Rücken, schlanke, harte Beine mit kurzen Röhren.
Der typische Holsteiner ist ein athletisches und ausdrucksvolles Reitpferd. Er besitzt ein überdurchschnittliches Springvermögen. Ein Holsteiner ist i.d.R. unkompliziert, einsatzfreudig, nervenstark und zuverlässig. Dabei ist sein ausgeglichenes Temperament und sein Charakter von großer Bedeutung.
Er hat einen langen Schritt, einen raumgreifenden Trab und einen schwungvollen Galopp.

Der Holsteiner war ursprünglich ein Pferd, dass sowohl als Reitpferd als auch bei der Arbeit auf dem Feld seinen Einsatz fand. Die ersten Züchtungen begannen im 14. Jahrhundert im Kloster von Uetersen. Durch ständige Veredelung der Rasse, vor allem durch den Zuchteinsatz von Englischen Vollblütern und französischen Hengsten, ist er heute zu einem Reitpferd mit hervorragenden Qualitäten für den Springsport, aber auch für Dressur und die Vielseitigkeit geworden.

Die bedeutendsten Vererber sind Ladykiller xx (durch seine Söhne Landgraf und Lord), Cor de la Bryère, Capitol und Marlon xx (Vererber in Dressur, Springen, Military).

Erfolgreiche Holsteiner Pferde im Sport:
Meteor unter Fritz Thiedemann (Springen)
Taggi unter Sören von Rönne (Springen)
Classic Touch unter Ludger Beerbaum (Springen)
Cento unter Otto Becker (Springen)
Cöster unter Christian Ahlmann (Springen)
Cumano unter Jos Lansink (Springen)
Marius unter Hinrich Romeike (Military)
Corlandus unter Margit Otto-Crepin (Dressur
Granat unter Christine Stückelberger (Dressur)

Quelle: Wikipedia

**********************************************************************