17./18.8.: Landesbreitensportturnier Bad Segeberg


plakat
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das Nennungsergebnis hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen…

Für unser “Herzstück”, die “Offene Kür der Reitweisen”, sind sagenhafte 31 Nennungen eingegangen!

An dieser Stelle einmal DANKE für die stetig steigenden Nennungszahlen (obwohl DAS doch nun nicht nötig war…)

“Ihr geht mit Euren Kommentaren so gut mit den Leuten um, trefft die Nägel auf die Köpfe, die konnten wohl richtig was für sich mitnehmen.
Das habt Ihr nun davon …”

“Die Starterzahlen hören sich wahnsinnig an.
Tja wie toll Segeberg und Eure Prüfungen sind, spricht sich eben rum, mich wundern die Zahlen nicht”

Leider hat das Wetter in diesem Jahr nicht mitgespielt. Der Samstag Nachmittag war weitgehend trocken – aber der Rest…
Wir können uns nur bei den tapferen Reitern für die großartigen Vorstellungen und bei den nicht minder tapferen Zuschauern, die so toll durchgehalten haben, bedanken.

Bad Segeberg war wieder einmal ein ganz besonderes Erlebnis!

.

Die Prüfungen des Team Légèreté e.V.:

Wieder einmal hatten wir fünf Prüfungen ausgeschrieben, die am Sonntag auf dem Waldviereck stattfinden sollten. Die explodierte Nennungszahl der Offenen Kür der Reitweisen zwang uns jedoch, diese zum einen in zwei Abteilungen zu unterteilen, und zum anderen mit der Leichten Kür auf den Samstagvormittag auszuweichen.
Dies und der leider in diesem Jahr überreichlich herunterkommende Regen ließ hier die Starterzahl leider auf die Hälfte schrumpfen. So gingen in der Leichten Kür von 25 Nennungen nur 12 Reiter an den Start. Jedoch war hier, wie auch in allen weiteren unserer Prüfungen, ein höchst erfreulicher Anstieg des Niveaus zu erkennen. Vielleicht tragen ja die Kommentare nach jedem Ritt und die aussagekräftigen Protokolle dazu bei, dass insbesondere bei den Reitern, die nun seit mehreren Jahren starten, durchweg eine Verbesserung erkennbar ist. Das freut uns sehr!

„Ich habe am Sonntag an der Prüfung „Das junge Pferd“ teilgenommen. Ein großes Lob noch mal an Ihr Team!! War eine schöne Veranstaltung und Vorstellung am Sonntag!“

„Ich bin mit Haakon die Prüfung „Das junge Pferd“ gestartet. Ich finde diese Prüfung klasse. Es war genau das Richtige für Haakon. Er konnte sich in aller Ruhe alles ansehen, ohne Zwang, ganz entspannt. Es hat richtig Spaß gemacht und Eure Bewertung und Kommentare waren super. Ich denke auch für die Reiter unter den Startern war es super, dass die zu wissen bekommen haben, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Ich bin im nächsten Jahr gerne wieder dabei, bis dahin werden wir an den platzenden Luftballos arbeiten. Dafür war er dann doch zu abgelenkt, um sich auf die langweiligen Luftballons zu konzentieren. Danke für die tolle Prüfung. Macht weiter so!“

„Es war gestern wunderbar, Ihnen und Ihrem Team und natürlich allen Reitern und den Vierbeinern zuschauen zu dürfen… Es war nicht nur einmal, dass mir die Tränen in den Augen standen. Danke.“ 

„Wollte nur noch einmal DANKE sagen – das Turnier war toll! Corinna hat wieder einmal tolle Arbeit geleistet und sämtliche Ritte transparent und wohlwollend kommentiert. Die Stimmung war entspannt und locker, mein Pferd und ich haben uns total wohl gefühlt (grins, vom Regen einmal abgesehen…). Ich bin so froh, dass es das Team gibt! Und ich habe mich richtig gefreut, ein paar bekannte Gesichter (und auch Pferde) wiederzusehen… Lieben Dank auch an alle anderen TL-Mitglieder, die so toll geholfen haben!! Im nächsten Jahr bin ich bestimmt wieder dabei!“
„Ich fand das Turnier trotz miesem Wetter echt großartig! So eine tolle Stimmung und so viele liebe Leute und tolle Ritte! Das hat echt Spaß gemacht!“

WIR sagen Danke…
Bis nächstes Jahr!

 

LEICHTE KÜR
25 Nennungen / 12 Starter

Anforderungen: Drei Gangarten müssen gezeigt werden (Trab oder Tölt), Galopp auf beiden Händen, Galoppverstärkung, Schulterherein im Trab auf beiden Händen, Zügel aus der Hand kauen lassen im Trab oder Galopp, beide Grußaufstellungen im Halten, Zirzensische Lektionen erlaubt.
Rückwärtsrichten und höhere Lektionen nicht erwünscht, ansonsten Gestaltung frei.
Bewertet werden Choreografie, Ideenreichtum, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Figuren und Lektionen, Durchlässigkeit, Maultätigkeit, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Leichtigkeit der Darbietung, Zusammenpassen von der Vorstellung mit dem Herausgebrachtsein von Pferd und Reiter und der Musik.
Ausrüstung des Pferdes: gebisslos oder Gebiss ohne Hebelwirkung mit englischem oder spanischem Reithalfter. Kein Sperrriemen, keine Hilfszügel. Sattel beliebig, Bandagen erlaubt.
Dauer: bis 3 Minuten.

1. Anna Nehrmann – Möhlenbarg Vincent (20j. Dt.Reitpony) – 8,8 / 8,5
1.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
2. Tatjana Oloffs – Graciento (16j. Andalusier) – 8,5 / 8,7
2.

.

.

.

.

.

.
.

3. Annika Siever – For my Joy (9j. Hannoveraner) – 8,6 / 6,0
3.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
4. Nadja Warns – Vidar von Barkhoern
(16j. Islandpferd) – 6,9 / 7,5
4.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
5. Laura Blaas – Lady
(17j. Haflinger) – 7,0 / 7,3
5.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
Julia Wendt – Fey
(18j. Pony) – 6,4 / 7,7
6.

.

.

.

.

.

.

.
.
Karen Schröder – Diego (10j. Vollblutaraber) – 5,9 / 7,0
7.

.

.

.

.

.

.

.
.

Cornelia Röckendorf – Saltador (6j. Trakehner) – 5,8 / 7,0
8.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
und vier weitere Starter

.

SCHWERE KÜR
12 Nennungen / 9 Starter

Anforderungen: alle drei Grundgangarten müssen mit Versammlung und Verstärkung gezeigt werden, Schulterherein und/oder Travers und/oder Renvers in mind. zwei Gangarten, Traversale in mind. zwei Gangarten, Außengalopp oder fliegender Galoppwechsel, beide Grußaufstellungen im Halten, höhere und Zirzensische Lektionen erwünscht. Kein Rückwärtsrichten, ansonsten Gestaltung frei.
Bewertet werden Choreografie, Ideenreichtum, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Durchlässigkeit, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Maultätigkeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Leichtigkeit der Darbietung, Zusammenpassen der Vorstellung mit dem Herausgebrachtsein von Pferd und Reiter und der Musik.
Ausrüstung des Pferdes: Freie Gebisswahl, blanke Kandare nur bei einhändiger Führung. Englisches, spanisches oder kein Reithalfter (kein Sperriemen). Sattel beliebig, Bandagen erlaubt.
Dauer: bis 4 Minuten.

1. Denise Oberjat – Cyrano de Luxe (9j. Friese/Tinker) – 9,5 / 8,7
1.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
2. Vanessa Michna – Nillis
(9j. Friese) – 8,9 / 8,5
2.

.

.

.

.

.

.

.
.

3. Ulrike Stolzenberg – Sara v. Thorhof (16j. Islandpferd) – 8,3 / 8,0
3.

.

.

.

.

.

.

.

.
4. Andrea Blochwitz – Flores of blue (19j. Welsh-Partbred) – 7,5 / 8,0
4a.

.

.

.

.

.

.

.
.
4. Debora Panebianco – Maroun
(13j. Vollblutaraber) – 7,0 / 8,5
5.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
Naomi Wiswe – Gillian of Gatsby
(15j. Dt.Reitpferd) – 7,1 / 7,9
6.

.

.

.

.

.

.

.
.

Anika Tank – Jorit (Friese) – 6,4 / 7,8
7.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
Sunna Jacobsen – Koekoeksblom
(10j. Friese) – 5,9 / 7,0
8.

.

.

.

.

.

.

.
.

Birgit Krickhan – Coriander’s Otto (13j. Holsteiner) – 5,0 / 7,5
9.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

OFFENE KÜR DER REITWEISEN
31 Nennungen, 24 Starter (10 Einzelstarts, 7 Pas de deux)

Anforderungen: Erwünscht ist die Vorstellung anderer Arbeitsweisen/ Disziplinen wie z.B. Western, Doma Vaquera, Reiten mit Halsring, Zirzensische Lektionen, Reiten im Damensattel, Arbeit an der Hand bzw. am Langen Zügel, Longe / Doppellonge, Freiheitsdressur, Voltigieren etc. Auch als Pas de deux oder Gruppe (alle Pferde müssen für die Prüfung genannt werden), Gestaltung frei. Lektionen, Musik und Ausrüstung der vorgestellten Arbeitsweise entsprechend.
Bewertet werden Ideenreichtum, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Reiter/n / Führer/n und Pferd/en, Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung der/des Reiter/s / Führer/s, Freude des/der Pferde/s an der Mitarbeit, Zusammenpassen von der Vorstellung und der Musik
Ausrüstung des/der Pferde/s: frei wählbar, der vorgestellten Arbeitsweise entsprechend. Blanke Kandare nur mit einhändiger Führung.
Dauer: bis 3,5 Minuten.

1. Abteilung:
1. Lea Hoffmann – Sueño (11j. Andalusier)
Freiheitsdressur – 10 / 10
1.

.

.

.

.

.

.

2. Fiona Seehusen – Floh (23j. Pony)
und Lea Seehusen – Nicole (22j. Shetlandpony)
Pas de deux am Langen Zügel- 8,2 / 8,0
2.

.

.

.

.

.

.

..

3. Nadja Kinski – Hidalgo du Toureau (9j. Appaloosa)
Working Equitation – 8,0 / 7,6
3.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

4. Jovana Pich – Bajar
und Janina Meyer – Bart Simpson
Pas de deux – 7,3 / 7,9
4.

.

.

.

.

Sandra Hoppenrath – Sahabi al Tajara (16j. Vollblutaraber)
und Jenny-Annett Kubina – CT Jairami (13j. Partbred-Araber)
Pas de deux mit Halsring – 7,0 / 7,8
5.

.

.

.

.

.

.
.

Sarah Seulen – Moritz (20j. Shetlandpony)
und Petra Stengel – Gismo (Pony)
Pas de deux am Langen Zügel – 7,5 / 6,8
6.

.

.

.

.

.

.

.

.

.    
Jovana Pich – Bajar
Horsemanship – 7,2 / 6,9
7.

.

.

.

.

.

.

2. Abteilung:
1. Andrea Mönninghoff – Jorit & Frodo (Friese + Labrador)
Pferd & Hund – 10 / 10
1.

.

.

.

.

.

.
.

2. Tatjana Oloffs – Graciento (16j. Andalusier)
und Naomi Wiswe – Gillian of Gatsby (15j. Dt. Reitpferd)
Pas de deux geritten und am Langen Zügel – 9,2 / 9,0
2.

.

.

.

.

.

.

.

.

3. Ulrike Ohlsen – Koekoeksblom (10j. Friese)
Zirzensik – 9,8 / 8,0
3.

.

.

.

.

.

.
.
4. Andrea Blochwitz – Flores of blue
(19j. Welsh-Partbred)
Damensattel – 8,7 / 8,8
4.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
5. Meike Berger – Krim
(23j. Anglo-Araber-Mix)
Halsring – 8,1 / 8,4
5.

.

.

.

.

.

.

.

Debora Panebianco – Maroun (13j. Vollblutaraber)
Zirzensik – 8,0 / 8,3
6.

.

.

.

.

.

.
.

Brigit Krickhan – Coriander’s Otto (13j. Holsteiner)
und Anja Engler – Drewes (20j. Friese)
Pas de deux am Langen Zügel – 7,8 / 8,5

7.

.

.

.

.

.

.
.

Kathrin Künzel – Freya (19j. Fjordpferd)
und Franziska Thunert – Levis (7j. Haflinger/Welsh)
Pas de deux klassisch / Western – 7,4 / 7,7

8.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Larissa Linder – Askan G Junior (10j.)
Halsring – 7,6 / 7,4
9.

.

.

.

.

.

.

.
.

Nadja Warns – Vidar von Barkhoern (16j. Islandpferd)
Halsring – 7,4 / 7,0
10.

.

.

.

.

.

.

.

.

DAS JUNGE PFERD
9 Nennungen / 7 Starter

Pferde/Ponys: bis 5jährig. 3jährige und jüngere Pferde nur an der Hand.
Anforderungen: Schritt und Trab sollten auf beiden Händen gezeigt werden, Galopp ist erlaubt, beide Grußaufstellungen im Halten, ansonsten Gestaltung frei Das Pferd darf spielerisch mit Prüfungsbedingungen vertraut gemacht werden, der Reiter darf das Pferd nach Belieben vorstellen, z.B. an der Hand, an der Longe, unter dem Reiter etc.
Bewertet werden Harmonie zwischen Reiter/Führer und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Reiters/Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit.
Ausrüstung des Pferdes: frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend.
Dauer: bis 3 Minuten.

1. Katrin Lahann – Haakon (2j. Welsh-Cob) – 8,2
1.

.

.

.

.

.

.
.


2. Heinke Krawetzke – Let’s go lightly (4j. Dt. Reitpony) – 7,6
2.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
3. Kerstin Fuhrmann – Jonne
(4j. Fjordpferd) – 7,5
3.

.

.

.

.

.

.

.
.
4. Annika Milinski – Liona
 (4j. Dt. Reitpony) – 7,4
4.

.

.

.

.

.

.
.
5. Franka Anders – Sherluck
(5j. Hackney-Pony) – 7,3
5.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
Kristina Marcinkowski – Tiziano
(3j. Dt. Reitpony) – 7,1
6.
.

.

.

.

.

.

.
.

Annika Voss – Baccalino (2j. Pinto) – 7,0
7.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

DAS ALTE PFERD
12 Nennungen / 10 Starter

Pferde/Ponys: 20jährig und älter.
Anforderungen: Schritt und Trab müssen auf beiden Händen gezeigt werden, Galopp ist erlaubt, beide Grußaufstellungen im Halten, ansonsten Gestaltung frei Das Pferd darf nach Belieben vorgestellt werden (am Boden oder unter dem Reiter).
Bewertet werden Harmonie zwischen Reiter/Führer und Pferd, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung des Reiters/Führers, Freude des Pferdes an der Mitarbeit, Ausstrahlung und Zustand des Pferdes dem Alter entsprechend.
Ausrüstung des Pferdes: frei wählbar, der vorgestellten Reitweise entsprechend.
Dauer: bis 3 Minuten.

1. Berit Schreiber – Max (27j. Shetlandpony) – 9,2
1.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2. Meike Berger – Krim (23j. Anglo-Araber)
2.

.

.

.

.

.

.

.

3. Ulrike Stolzenberg – Gylling (20j. Islandpferd)
3.

.

.

.

.

.

.

.
.

4. Anja Engler – Drewes (20j. Friese)
4.

.

.

.

.

.

.

.
.
5. Antonia Grabke – Moritz
 (20j. Shetlandpony)
5.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Silke Krajewski – Tara (30j. Dt.Reitpony) – 7,4
7.

.

.

.

.

.

.
.
Fiona Seehusen – Nicole
 (22j. Shetlandpony) – 7,3
6.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Melanie Meeske – Filia Sabrina (22j. Haflinger) – 7,2
8.

.

.

.

.

.

.

.

.
Samira Fritzer – Sebastian (25j. Fjordpferd) – 7,1
9.

.

.

.

.

.

.
.

Yeanin Andersson – Hanni (Holsteiner) – 6,8
10.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

 

Team-Mitglieder nahmen an folgenden Prüfungen teil:


Gebisslose Rittigkeitsaufgabe:

Debora Panebianco – Maroun (13j. Vollblutaraber)
3.

.

.

.

.

.

.

.
.
Naomi Wiswe – Gillian of Gatsby (15j. Dt.Reitpferd)
1.

.

.

.

.

.

.

.
Stefanie Zarling – Blika (17j. Islandpferd)
2.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Tölt-Prüfung: 
Stefanie Zarling – Blika5. Platz
1.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Zirkus-Kür:
Debora Panebianco – Maroun
1.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das alte Pferd:
Ulrike Stolzenberg – Gylling (20j. Islandpferd) – 3. Platz
1.

.

.

.

.

.

.

.

.
.

Leichte Kür:
Tatjana Oloffs – Graciento (16j. Andalusier) – 2. Platz
9
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Nicole Yimporn – Merlin (7j. P.R.E.)
10.

.

.

.

.

.

.

.

.

Schwere Kür:
Ulrike Stolzenberg – Sara v. Thorhof (15j. Islandpferd) – 3. Platz
10
.

.

.

.

.

.

.

.
.

Debora Panebianco – Maroun (13j. Vollblutaraber) – 4. Platz
11
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Andrea Blochwitz – Flores of blue (19j. Welsh-Partbred) – 4. Platz
12
.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Naomi Wiswe – Gillian of Gatsby (15j. Dt. Reitpferd)
13.

.

.

.

.

.

.

.

.
.
Birgit Krickhan – Coriander’s Otto (13j. Holsteiner)
14.

.

.

.

.

.

.

.

.

Offene Kür der Reitweisen:
Tatjana Oloffs (Graciento) und Naomi Wiswe (Gillian of Gatsby)2. Platz
11
.

.

.

.

.

.

.

.
.

Andrea Blochwitz – Flores of blue (19j. Welsh-Partbred) – 4. Platz
13
.

.

.

.

.

.

.

.

Debora Panebianco – Maroun (13j. Vollblutaraber)
12.

.

.

.

.

.

.
Sandra Hoppenrath (Sahabi al Tajara, 16j. Vollblutaraber)
und
Jenny Kubina (CT Jairami, 13j. Partbred-Araber)
8.

.

.

.

.

.

.

.
.

Birgit Krickhan – Coriander’s Otto (13j. Holsteiner)
(mit Partnerin Anja Engler – Drewes, 20j. Friese)
14.

.

.

.

.
.

.
Und in der GHP bekam Tatjana Oloffs‘ Graciento die Note 2 (geführt von Christiane Sprenger)
1

***************************************************************************