1.6.: Breitensportturnier Hoisbüttel

In Ammersbek – Hoisbüttel fand am 1. Juni ein Breitensportturnier mit interessanten Prüfungen aller Art statt. So konnte in Stil- und Punktespringen, Führzügel- und Voltigierwettbewerben, E-Dressur und Ringreiten, Allround- und Caprilliprüfungen gestartet werden. Außergewöhnlichste Prüfung war sicherlich das „Trio“ – ein Reiter musste die Ovalbahn im Trab umrunden, einer im Galopp, und ein Läufer. Petra Köpcke hatte erstmalig die Ausschreibung einer gerittenen Kür und einer Kür an der Hand durchsetzen können – und die Nennungszahlen sprachen für sich. Es waren die beiden meistgenannten Prüfungen des Turniers, was auf eine Wiederholung hoffen lässt!

Auf dieser wunderschönen und sehr gepflegten Anlage verbrachten wir einen herrlichen Tag, an dem mal so gut wie gar keine Tropfen vom Himmel fielen und (zum Glück) auch die angesagten hochsommerlichen Temperaturen ausblieben – es war das perfekte Turnierwetter. Der Anlage sah man die unfassbaren Regenmassen der letzten Wochen überhaupt nicht an.

Sechs Team-Mitglieder waren am Start, bevorzugt natürlich in den beiden Küren. Für Nicole Yimporn und ihren 7jährigen P.R.E. Merlin war es die erste Kürprüfung überhaupt (Platz 9), wie auch für Gerlinde Schau und ihre Hannoveranerstute Winja (Platz 6).
Andalusier Graciento war in der gerittenen Kür mit seiner Besitzerin Tatiana Oloffs am Start (und legte nach Tatianas Aussage ein Tempo vor, als wäre er im Stechen… – Platz 8), und in der Kür an der Hand mit Naomi Wiswe.
Corinna Scholz startete mit ihren beiden Pferden (dem 21jährigen Hannoveraner Fàscino und dem 16jährigen P.R.E. Joya) erfolgreich in beiden Küren – Platz 5 mit Fàscino in der gerittenen Kür, hier Platz 3 mit Joya; Platz 3 in der Kür an der Hand mit Fàscino und mit Joya ein Sieg in dieser Prüfung!
Birgit Krickhan war für die gerittene Kür angereist und stellte hier ihren mächtigen Holsteiner Coriander’s Otto vor (Platz 7).
Deborah Panebiano hatte leider kurzfristig absagen müssen – ihr Araber Maroun konnte aufgrund einer allergischen Reaktion nicht starten. Ihr verdanken wir die tollen Bilder – und wünschen gute Besserung für Maroun!

In der gerittenen Kür am Start: Schimmel-Trio Merlin (Nicole Yimporn), Graciento (Tatiana Oloffs) und Joya (Corinna Scholz)
24.

.

.

.

.

.

.

Corinna Scholz und Hannoveraner Fàscino in der Passage:
04.

.

.

.

.

.

.

.

… und im Terre á Terre:
03.

.

.

.

.

.

.

.

.

Tatiana Oloffs mit Andalusier Graciento:
08.

.

.

.

.

.

.

.

.

06

.

.

.

.

.

.

.

.

Birgit Krickhan mit Coriander’s Otto:
09.

.

.

.

.

.

.

.

12.

.

.

.

.

.

.

.

Nicole Yimporn mit P.R.E. Merlin:
14.

.

.

.

.

.

.

.

.

15.

.

.

.

.

.

.

.

Corinna Scholz und P.R.E. Joya in der Traversale:
17.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

… und im Spanischen Schritt:
19.

.

.

.

.

.

.

.

Kein leichter Job am Richtertisch
11.

.

.

.

.

Kür an der Hand – Nicole und Merlin:
28.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Corinna und Fàscino:
30.

.

.

.

.

.

.

.

.

Naomi und Graciento:
29.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

und Corinna und Joya:
27.

.

.

.

.

.

.

.

.

Ein toller Tag! Hoffentlich im nächsten Jahr wieder!
31.

.

.

.

.

.

.

Eiin Bericht von Tatiana:
Was für ein toller Tag!
Morgens um 6:00 Uhr haben wir gemütlich bei Kaffee und Sonnenschein die kleine Samtschnute ausgehfein gemacht. Die Sachen waren alle gepackt, der Hänger wohnlich mit Stroh und Heu ausgestattet und Graciento wanderte ohne zu Murren auf den Hänger.
Angekommen in Hoisbüttel, für Graciento das Paradies… Auf der gemütlichen, netten & schönen Anlage Gras bis zu den Knien 🙂 Sein Tag war gerettet!
Bis zum Abreiteplatz war seine Welt noch in Ordnung, dann begann bei ihm der Stress. Meine Bemühungen, entspannt durch den Bauch zu atmen, keine Körperspannung aufzubauen – bzw komplett ohne Körperspannung – und ihn mit einem fröhlichen Lächeln runterzufahren halfen nicht wirklich.
Also was tun? Entspannen im Schritt, Abreiten wird eh überbewertet!
Unser Auftritt stand an. Ab ins Viereck. Atmen, tief und entspannt Atmen. Die Zeit noch mal nutzen und Graci im Schritt das Viereck zeigen.
Spannung steigt.
Startpunkt, Halten, Handzeichen und die Musik startet.
Entspanntes Einreiten.
…hmmmm, kann der Richter bitte mal gucken! Ich wäre soweit, ich bin am einreiten… „hallloooo?“
Bei X halten. Richter musste von seiner Beisitzerin angestupst werden. „Danke“.
Gruß und freundliches Lächeln.
Anreiten im Schritt und durch die ganze Bahn wechseln. Auf der Wechsellinie Schulterherein rechts und Schulterherein links. Klasse, Graci ist entspannt….
Ui, Trab… fast nix geht mehr, der Herr hat es eilig… er hat es sehr eilig…. was hat er vor??? Hmmm, scheint einen Termin zu haben…. Graci, wir sind nicht beim Zeitspringen und auch nicht im Stechen….
OK, was tun wenn nix mehr geht, er andere Dinge anbietet als gerade erwünscht??? Immer freundlich lächeln, lächeln, lächeln, entspannt aussehen, Atmen nicht vergessen, stolz lächeln und einfach die Kür durchziehen! Sich in so einem Falle über A- und B-Noten freuen!! Denn wenn A schon berechtigterweise keine Punkte bringt, dann zumindest in der B-Note Punkte sammeln und erhaben & voller Stolz gut aussehen 🙂
WOW, ein schneller Ritt, Graci hatte wirklich Stress.
Alles gar nicht schlimm! Er hat noch nicht viel gesehen und Neues ist nicht so seine Welt 🙂
Dass wir allerdings bei der Leistung nicht auf dem letzten Platz gelandet sind, das wundert mich !!!! 🙂
Nach der Prüfung war die Welt für ihn wieder in Ordnung, entspanntes Grasen. Und auch das Verladen kein Problem, bummelte er doch entspannt hinter mir her auf den Hänger 🙂
Was will man mehr?? Ein wirklich toller Tag mit netten Leuten aus dem Team, das Pferd ging entspannt auf den Hänger, das Wetter war super und die Anlage ist wirklich gemütlich & schön!!
Nächstes Jahr wieder, inkl Freitagsanreise und Campen !!!! *freu*