Fjordpferd

… im Team Légèreté:

.

KORIAN, * 15.5.2001, Stm. 1.52 cm, ca. 540 kg
Vater: Kenrick v. Kvest Halsnæs / Ohlsen
Mutter: v. Tombo
korian.

.

Das Fjordpferd, auch Norweger bzw. norwegisches Fjordpferd, stammt (unschwer am Namen zu erkennen) aus Norwegen.

Fjordpferde tragen Merkmale alter Pferderassen, die stark an osteuropäische und asiatische Wildpferde erinnern.
Erwünscht sind ein großer, gerader Kopf mit breiter Stirn, ausdrucksvollen Augen und kleinen, spitzen Ohren sowie ein sehr kräftiger Hals. Die relativ kurzen Beine sind manchmal mit Zebrastreifen und leichtem Kötenbehang ausgestattet. Das Stockmaß beträgt ca. 135 bis 150cm.

Die Rasse besitzt alte Wurzeln. Dennoch gehen alle heutigen Vertreter der Rasse auf einen einzigen Hengst zurück, der um die Wende zum 20. Jahrhundert über 17 Jahre lang zur Reinzucht eingesetzt wurde. Seit 1907 wird das Fjordpferd in Reinzucht gezogen. Das heißt, es werden keine fremden Rassen zur Veredelung verwendet.

Fjordpferde kommen in allen Falb-Farben vor, zur Färbung des Falben gehört immer ein Aalstrich, mitunter sieht man auch zebraähnlich gestreifte Beine. Norweger sind in der Regel reinerbige Falben. Der Zuchtstandard schreibt vor, dass weiße Abzeichen am Kopf oder an den Beinen unerwünscht sind. Bei Stuten werden kleine Abzeichen geduldet, bei Zuchthengsten nicht.

Die Mähne ist zweifarbig und wird meist so geschnitten, dass sie aufrecht steht. Bereits seit der Zeit der Wikinger ist es Tradition, Pferden eine Stehmähne zu schneiden. So sind etwa auf Runensteinen Pferde mit der für Fjordpferde typischen und traditionellen Stehmähne abgebildet. Bei einer korrekt geschnittenen Mähne stehen die inneren schwarzen Mähnenhaare etwas höher als die hellen seitlichen. So sollen der Aalstrich und der kräftige Hals besser zum Ausdruck kommen.

Das Fjordpferd gilt als robust, anspruchslos, ausgeglichen, gelehrig und langlebig. Es war das Allround-Pferd Norwegens, das für alle möglichen Arbeiten eingesetzt wurde. So diente es als Reit- und Kutschpferd und wurde in der Landwirtschaft vor den Pflug gespannt. Auch als Rückepferd kam es zum Einsatz. Bis heute wird der auch unter schwerer Last ausgezeichnete Kletterer von den norwegischen Gebirgstruppen als Packpferd verwendet.

Mittlerweile werden im sportlichen Typ stehende Pferde gezüchtet, sie sind im Gesamtbild schlanker. Man sieht sie immer häufiger bei Dressurwettbewerben und kleineren Springen. In Fahrwettbewerben sind Fjordpferden äußerst erfolgreich. Mannschaftsweltmeister und einige Landesmeister der Ponygespannfahrer nutzen Fjordpferde.

Quelle: Wikipedia

**********************************************************************