8./9.10. – Mitgliederreise

Den Bericht von Andrea Blochwitz lesen Sie hier
Ein Bericht von Debora Panebianco:
Ein super schönes Wochenende liegt hinter mir! Vom 8. – 9.10.2016 war ich (mal wieder) in Bückeburg in der Fürstlichen Hofreitschule zu Besuch. Diesmal ging es um das Thema Versammlung – Piaffe & Co. Ich war aber nicht alleine unterwegs: die Mitgliederreise des Team Légèreté ging dieses Mal nach Bückeburg und somit waren wir acht pferdebegeisterte Frauen, die gemeinsam unterwegs waren.
Auch über Nacht – wir haben im „Hotel am Schlosstor“ übernachtet. Für mich waren ein paar bekannte, aber auch neue Gesichter dabei und daher war es total spannend, sich mal ein bisschen näher kennenzulernen.
Lieben Gruß an dieser Stelle an die liebe Andrea Blochwitz, mit der ich mir ein Zimmer geteilt habe – den persönlichen Austausch und das spätabendliche Anschauen von Pferdebildern habe ich total genossen! 
 
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, sich in Bückeburg alles gemeinsam anzuschauen und die ganze Zeit immer wieder alles Mögliche um das Thema Pferd herum zu diskutieren. Nach dem Seminar waren wir gemeinsam Essen, am Morgen ging es beim Frühstücksbuffet im Hotel natürlich ebenfalls um Pferde 🙂
Danach waren wir im Marstall-Museum und direkt im Anschluss konnten wir dann von 11.00 – 13.00 Uhr die exclusive Morgenarbeit bei Harfenmusik bewundern.
Also ein Pferde-pur-Wochenende 🙂
 
Wie auch schon bei den letzten Besuchen haben mich die tollen, versammlungsbereiten Pferde sehr beeindruckt und ich freue mich nach wie vor über eine Reitweise, bei der auch wirklich die ganze Zeit über auf eine gesunde Pferdehaltung (Nase vor der Senkrechten, Genick am höchsten Punkt, aufgewölbter Rücken) sowie auf eine wirklich feine, dezente Hilfengebung geachtet wird. 
Das Thema Hankenbeugung / erhöhte Lastaufnahme des Pferdes hinten war live in den verschiedenen Lektionen (u.a. Piaffe, Pirouette, Terre à Terre, Levade, Schulparade…) sehr faszinierend anzuschauen, es war für mich wieder total eindrucksvoll, wie stark einige der Pferde ihre Hanken beugen konnten! 
 
Insgesamt also ein doppelt schönes Erlebnis: Zum einen wegen der total netten Pferdemenschen, mit denen ich unterwegs war (liebe Grüße an alle, die mit dabei waren!), zum anderen wegen der tollen Pferde.
Jederzeit immer wieder gerne! 
hp
*********************************************************************************************************