Das 2. Online-Turnier

Nachdem Corona Präsenz-Veranstaltungen noch immer in weiten Teilen im Griff hatte, und weil unser Debüt im letzten Jahr so einen Spaß gemacht hatte, schrieben wir auch in diesem Jahr ein Online-Turnier aus. Wieder waren die Mitglieder und von Mitgliedern eingeladene Gastreiter aufgerufen, sich bei den ausgeschriebenen Prüfungen auf einer Anlage ihrer Wahl filmen zu lassen. Die Bedingungen hierfür waren identisch mit denen aus 2021.
Wieder wurden großartige Vorstellungen eingereicht, die dem Richter-/Protokollanten-Team Corinna Scholz und Kerstin Klingeberg viel Freude bereiteten und das Bewerten wahrlich nicht immer leicht machten. Die meisten Pferde und Teilnehmer waren sehr liebevoll herausgebracht.

Da auf die Wünsche der Teilnehmer vom letzten Jahr so weit wie möglich eingegangen wurde, sah die Ausschreibung in diesem Jahr folgende Prüfungen vor (eigentlich waren es mehr, aber es kamen nicht alle zustande):

1 – Arbeit an der Hand – leicht
Pferde / Ponys: 3jährig und älter
Teilnehmer: alle, die mit demselben Pferd nicht in Prfg. 2 starten
Aufgabe „Arbeit an der Hand leicht“   (siehe unten)
Bewertet wurden: Harmonie zwischen Teilnehmer und Pferd, Freude an der Zusammenarbeit, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der Figuren / Lektionen, Genauigkeit, Körperhaltung und Einwirkung des Teilnehmers, Gehorsam, Durchlässigkeit und Frische des Pferdes, Leichtigkeit der Darbietung.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar außer Kandare, auch gebisslos, aber kein Halfter / Halsring / frei. Kein Gurt / Sattel / Hilfszügel.
Ausrüstung des Teilnehmers: schlicht mit Kopfbedeckung, festes Schuhwerk, Gerte.
Aufgabe:
F Anführen im Schritt auf der linken Hand (Teilnehmer innen), B Halt, Gruß
B – M – C – A Schritt
H Schritte verlängern, vor E Schritte verkürzen, E Schritte verlängern, vor K Schritte verkürzen
A Halten. 5 ½ Tritte rückwärts richten, danach halten
Innerhalb der Bahn 2 Lektionen nach Wahl
A Halten (linke Hand, Teilnehmer innen), A – F – B Anführen im Schritt
B linksum, X um die Vorhand übertreten lassen (180 °), B linke Hand
M aus der Ecke kehrt. B – F schenkelweichenartig übertreten lassen
A Halten, Teilnehmer Seitenwechsel. A – K – E Schritt
E rechtsum, X um die Vorhand übertreten lassen (180 °), E rechte Hand
H aus der Ecke kehrt, E – K schenkelweichenartig übertreten lassen
A Halten. Teilnehmer Seitenwechsel
A – X – A Schritt, Zirkel, nach dem Angehen Übergang zum Trab
A Übergang zum Schritt, F – B Schulterherein, M Halt, Gruß
Ergebnisse:
1. Carola Ihlenfeld – Camar bint Bilulu: 7,6
Wahllektionen: Span. Schritt: 6,8 / Pesade: 7,0
2. Christina Clausen – Bandolero: 7,0
Wahllektionen: Span. Schritt: 7,0 / Pesade: 7,2
3. Mareike Rogat – Femke: 6,5
Wahllektionen: Span. Schritt: 7,3 / Piaffe: 7,8
4. Berit Wiedemann – Melys Mildred: 5,8
Wahllektionen: übertreten: 6,5 / Dehnung: 6,9
5. Mareike Rogat – Nika: 5,4

2 – Arbeit an der Hand – schwer
Pferde / Ponys: 5jährig und älter
Aufgabe „Arbeit an der Hand schwer“   (siehe unten)
Bewertet wurden: Harmonie zwischen Teilnehmer und Pferd, Freude an der Zusammenarbeit, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der Figuren / Lektionen, Genauigkeit, Körperhaltung und Einwirkung des Teilnehmers, Gehorsam, Durchlässigkeit und Frische des Pferdes, Leichtigkeit der Darbietung.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar außer blanke Kandare, auch gebisslos, aber kein Halfter / Halsring / frei. Kein Gurt / Sattel / Hilfszügel.
Ausrüstung des Teilnehmers: Kostüm oder schlicht, Kopfbedeckung, festes Schuhwerk, Gerte vorgeschrieben.
Aufgabe:
A Hereinführen im Schritt auf der linken Hand (Teilnehmer innen), B Halt, Gruß
B – M Schritt, M Übergang zum Trab, H – E Schulterherein, E – K Renvers
A Übergang zum Schritt, F – M Schulterherein, B Übergang zum Trab (im Schulterherein)
C Halt. 5 ½ Tritte rückwärts richten, danach Halt. Innerhalb der Bahn 2 Lektionen nach Wahl
A Halt, Pferd auf der linken Hand, Teilnehmer außen, Anführen im Schritt
F – X halbe Traversale links, danach geradeaus, G ganze Schritt-Pirouette links, danach geradeaus
C linke Hand, H – K Travers, E Übergang zum Trab (im Travers)
A Halt. Wendung um die Vorhand, danach Halt. Teilnehmer Seitenwechsel nach außen. Anführen im Schritt
K – X halbe Traversale rechts, danach geradeaus, G ganze Schritt-Pirouette rechts, danach geradeaus
C rechte Hand, innerhalb der Bahn 2 Lektionen nach Wahl
A Halt, Pferd auf der linken Hand, Teilnehmer innen, A – B Trab, B Halt, Gruß
Ergebnisse:
1. Kerstin Klingeberg – Motó: 8,2
Wahllektionen: Piaffe: 9,0 / Viertelpirouetten: 8,5 / Span. Schritt: 8,2 / Span. Trab: 8,0
2. Sarah Laarck – Skarlett: 7,8
Wahllektionen: Rechtsgalopp: 7,2 / Polka: 7,5 / Seitengänge: 8,5 / Linksgalopp: 7,2
3. Andrea Blochwitz – Escalado: 7,2
Wahllektionen: Span. Schritt: 9,0 / Piaffe: 7,2 / Galopp: 8,8 / Span. Trab/Passage: 7,8 

3 – Leichte klassisch-barocke Dressurprüfung
Pferde / Ponys: 4jährig und älter
Aufgabe „Leichte Dressur“   (siehe unten)
Bewertet werden: Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Freude an der Zusammenarbeit, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der Figuren / Lektionen, Genauigkeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Gehorsam, Durchlässigkeit und Frische des Pferdes, Leichtigkeit der Darbietung.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar (außer blanke Kandare), Sattel beliebig (Herrensitz). Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: schlicht oder Kostüm. Kopfbedeckung. Keine Sporen.
Aufgabe:
A – X Einreiten im Mittelschritt, zw. X und G Halt, Gruß
X – C Mittelschritt, linke Hand. H – X – F durch die ganze Bahn wechseln, Dehnungshaltung
A – X – A – X Arbeitstrab (leichttraben oder aussitzen), auf dem Zirkel geritten, an der offenen Zirkelseite eine Pferdelänge überstreichen
X – C -X – C aus dem Zirkel wechseln, an der offenen Zirkelseite eine Pferdelänge überstreichen
C ganze Bahn (aussitzen). H – K an der langen Seite einfache Schlangenlinie
A Mittelschritt, F – X – H durch die ganze Bahn wechseln, Dehnungshaltung
C Arbeitstrab. B – E – B Mittelzirkel, vor E Arbeitsgalopp. B ganze Bahn, zw. F und A Arbeitstrab
A – C Schlangenlinie durch die Bahn, 4 Bögen
E – B – E- B Mittelzirkel, vor B Arbeitsgalopp. B ganze Bahn, vor M Arbeitstrab
H – B durch die halbe Bahn wechseln, zw. den ZP doppelte halbe Volte
A Mittellinie, zw. X und G Halt, Gruß
Ergebnisse:
1. Karoline Weber – Ljösvaki: 7,6
2. Caja Ihlenfeld – Camar bint Bilulu: 7,0
3. Berit Wiedemann – Melys Mildred: 6,0

4 – Klassisch-barocke Dressurprüfung – schwer
Pferde / Ponys: 6jährig und älter
Reiter: alle, die mit demselben Pferd nicht in Prfg. 3 starten
Aufgabe „Schwere Dressur“   (siehe Anhang)
Bewertet werden: Harmonie zwischen Reiter und Pferd, Freude an der Zusammenarbeit, Vertrauen, Ansatz der Korrektheit der Figuren / Lektionen, Genauigkeit, Sitz und Einwirkung des Reiters, Gehorsam, Durchlässigkeit und Frische des Pferdes, Leichtigkeit der Darbietung.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar (blanke Kandare nur bei einhändiger Führung), Sattel beliebig (Herrensitz). Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: schlicht oder Kostüm. Kopfbedeckung.
Aufgabe:
A Einreiten im Arbeitstrab, X Halt, Gruß
X – C Arbeitstrab, linke Hand. E – X – B doppelte halbe Volte
A Halten. 3 – 5 Tritte rückwärts richten, danach halten. Innerhalb der Bahn 2 Lektionen nach Wahl
A Halt wie zuvor. Im Arbeitstempo antraben
A – C Schlangenlinie durch die Bahn (3 Bögen) in Rechtsstellung
C – A Schlangenlinie durch die Bahn (3 Bögen) in Linksstellung
A Mittelschritt. K – E Schulterherein, E – H Travers. C Kurzkehrt, danach versammelter Trab
H – E Schulterherein, E – K Travers. A Halten. Innerhalb der Bahn 2 Lektionen nach Wahl
A Halt wie zuvor. Im Arbeitstempo antraben, F – E durch die halbe Bahn wechseln
H Arbeitsgalopp, C – X – C auf dem Zirkel geritten, an der offenen Zirkelseite Dehnungshaltung
X aus dem Zirkel wechseln (einfacher oder fliegender Wechsel)
A – X – A Arbeitsgalopp, an der offenen Zirkelseite Dehnungshaltung
A versammelter Schritt. F – E durch die halbe Bahn wechseln, Schrittverstärkung
H versammelter Trab, C Mittellinie, G Halt, Gruß
Ergebnisse:
1. Kerstin Klingeberg – Motó: 8,0
2. Mareike Rogat – Femke: 7,0
3. Tina Nitschmann – Peregrino: 6,8
4. Sarah Laarck – Skarlett: 6,2
5: Andrea Blochwitz – Escalado: 6,0

5 – Offene Kür
Pferde / Ponys: am Boden alle, geritten 4jährig und älter
Teilnehmer: alle, auch mehrere zusammen
Mehrfach-Nennungen möglich, wenn verschiedene Reit-/Arbeitsweisen gezeigt werden. Die Vorstellung am Boden vorgestellter und gerittener Pferde innerhalb derselben Gruppe ist möglich. Erwünscht ist die Vorstellung von Arbeits-/Reitweisen wie z.B. Arbeit an Longe oder Doppellonge, an der Hand, am Langen Zügel, Zirzensische Lektionen, Freiheitsdressur, Horse-Agility, geführter Trail etc. Geritten darf dies eine ‚normale‘ Dressurkür sein oder aber die Vorstellung anderer Reitweisen wie z.B. Western, Doma Vaquera, Reiten mit Halsring, im Damensattel, Pferd & Hund, Reiten mit Handpferd, Trail / Speed-Trail, Pas de deux, Pas de Trois, Quadrille etc.
Beide Grußaufstellungen im Halten (an jedem beliebigen Punkt in der Bahn mögl.), ansonsten Gestaltung frei. Lektionen, Musik und Ausrüstung der vorgestellten Arbeits-/bzw. Reitweise entsprechend.
Bewertet werden: Ideenreichtum und Choreografie, Schwierigkeitsgrad, Harmonie zwischen Teilnehmer(n) und Pferd(en), Ausführung und Korrektheit der gezeigten Lektionen, Einwirkung der/des Teilnehmer(s), Freude des/der Pferde(s) an der Mitarbeit, Zusammenpassen von Vorstellung, Outfit und Musik.
Ausrüstung des/der Pferde/s: frei wählbar, der vorgestellten Arbeits-/Reitweise entsprechend. Halfter nur eng am Kopf anliegend. Blanke Kandare nur mit einhändiger Führung.
Ausrüstung der/des Teilnehmer(s): Kopfbedeckung vorgeschrieben, Kleidung der Reit-/Arbeitsweise, der Musik und der Ausrüstung des/der Pferde/s angepasst.
Dauer: bis 5 Minuten (zwischen den beiden Grußaufstellungen)
Ergebnisse:
1. Denise Oberjat – Cyrano de Luxe: 9,0 / 8,8
2. Christina Clausen – Bandolero: 7,3 / 8,8
3. Berit Wiedemann – Melys Mildred: 6,9 / 7,8
4. Sarah Laarck – Skarlett: 6,5 / 6,5
5. Andrea Blochwitz – Escalado: 5,9 / 7,0

6 – Trail / GHP am Boden
Pferde / Ponys: 3jährig und älter
Teilnehmer: alle
Anforderungen: Das Pferd / Pony wird mit möglichst wenig Kontakt zum Strick / Zügel / Körper des Teilnehmers durch den Parcours geführt. Dieser besteht aus 4 vorgegebenen und 2 selbst gewählten Hindernissen.
Bewertet werden: Linienführung, Einflussnahme und Geschick des Teilnehmers, Harmonie, Vertrauen, Gehorsam, das Lösen der einzelnen Aufgaben, Freude von Pferd und Teilnehmer an der Zusammenarbeit.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar (außer blanke Kandare), auch gebisslos. Normales Halfter nur eng anliegend. Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: Kopfbedeckung vorgeschrieben, Anzug schlicht, festes Schuhwerk, Gerte erlaubt.
Reihenfolge der Hindernisse frei. Folgende Hindernisse sind vorgeschrieben:
Plane (mind. 2,5 x 2,5 m): diese wird vollständig der Länge nach im Schritt überquert, auf der Plane mind. 3 Sekunden Stillstand
Stangen-L (4 Stangen, Länge je mind. 3 m): ist rückwärts zu durchreiten
Sidepass (1 Stange bzw. Dual-Gassen-Stange, mind. 3 m lang): das Pferd geht im Volltravers von beiden Seiten über die Stange. Diese liegt leicht erhöht oder so, dass sie nicht wegrollen kann. Max. 20 cm hoch
Luftballon-Gasse (mind. 3 m lang, max. 1 m breit): die Luftballons (mind. 12 Stück, aufgehängt auf einer Höhe von ca. 1 m bzw. in unterschiedlicher Höhe) werden an einer passenden Begrenzung aufgehängt, die Breitenbegrenzung ist z. B. eine liegende Stange (Wegrollen verhindern). Der Teilnehmer bleibt außerhalb der Gasse, das Pferd wird im Schritt durch die Gasse geleitet. In der Gasse 3 Sekunden Stillstand.
Beispiele von Wahl-Hindernissen: Brücke, Wippe, Bälle-Vorhang, Pferch, Rappelsack, Regenschirm-Gasse (mind. 4 Schirme), Mülltonne, Teppich ausrollen, Podest Vorderbeine, Podest 4 Beine etc.
Der Parcours ist innerhalb von 5 Minuten (innerhalb der beiden Grußaufstellungen, die an einem beliebigen Punkt erfolgen dürfen, aber klar erkennbar sein müssen) zu bewältigen. Die Vorstellung darf mit Musik unterlegt werden.
Ergebnisse:
1. Franka Anders – Lou (frei): 69 Punkte
2. Christina Clausen – Bandolero (Halfter): 62 Punkte
3. Lisanne – Sherluck (Knotenhalfter): 59 Punkte
4. Berit Wiedemann – Smilla (Trense): 53 Punkte
5. Denise Oberjat – Cyrano de Luxe ((Knotenhalfter): 49 Punkte
6. Ines Lampe – Kimba (Kappzaum): 46 Punkte

7 – Trail / GHP geritten
Pferde / Ponys: 5jährig und älter
Reiter: alle
Anforderungen: die Gangart ist an und zwischen den Hindernissen frei wählbar (außer bei den unten aufgeführten Pflichthindernissen), eine Galoppreprise ist erwünscht. Der Parcours besteht aus 4 vorgegebenen und 2 selbst gewählten Hindernissen.
Bewertet werden: Linienführung, Sitz, Einflussnahme und Geschick des Reiters, Harmonie, Vertrauen, Gehorsam, das Lösen der einzelnen Aufgaben, Freude von Pferd und Reiter an der Zusammenarbeit.
Ausrüstung des Pferdes: Zäumung frei wählbar (blanke Kandare nur bei einhändiger Führung), auch gebisslos. Keine Hilfszügel.
Ausrüstung des Reiters: Helm mit Dreipunkt-Befestigung, Anzug schlicht oder der Working Equitation angepasst, Gerte und stumpfe Sporen erlaubt.
Reihenfolge der Hindernisse frei. Folgende Hindernisse sind vorgeschrieben:
Plane (mind. 2,5 x 2,5 m): diese wird von der einen Hand im Schritt überquert, auf der Plane mind. 3 Sek. Stillstand; von der anderen Hand ist die Plane im Trab zu überqueren
Slalom (4 Elemente, Abstand 6 m): von der einen Hand im Schritt mit Zick-Zack, von der anderen Hand im Trab (Start von rechts oder links frei wählbar)
Stangen-L (4 Stangen, Länge mind. 3 m): rückwärts durchreiten
Kleeblatt (3 Elemente, Abstand jeweils 4 m = gleichschenkliges Dreieck): im Trab, Startrichtung frei wählbar
Beispiele von Wahl-Hindernissen: Luftballon- / Regenschirm-Gasse, Becher umsetzen, Krug (vom stehenden Pferd aus wird Wasser aus einem Krug in einen Becher umgefüllt), Klingel-Gasse (mind. 3 m lang, max. 1 m breit, vorwärts rein, Stillstand, klingeln, rückwärts raus), Brücke, Wippe, Bälle-Vorhang, Sidepass-Stange, Tor (öffnen, durchreiten, schließen), Pferch (im Trab oder Galopp), Sprung (max. 50 cm hoch), Podest etc.
Der Parcours ist innerhalb von 5 Minuten (innerhalb der beiden Grußaufstellungen, die an einem beliebigen Punkt erfolgen dürfen, aber klar erkennbar sein müssen) zu bewältigen. Die Vorstellung darf mit Musik unterlegt werden.
Ergebnisse:
1. Berit Wiedemann – Melys Mildred (einhändig blank): 78 Punkte
2. Sarah Laarck – Skarlett (Stange beidhändig): 67 Punkte
3. Denise Oberjat – Cyrano de Luxe (Trense): 65 Punkte
4. Carola Ihlenfeld – Camar bint Bilulu (Trense): 63 Punkte
4. Tina Nitschmann – Peregrino (Trense): 63 Punkte

Nun hoffen wir auf ein baldiges Treffen (ohne Pferde), um die Prüfungen anzuschauen und Sieger und Platzierte zu ehren und gemeinsam zu feiern!

*****************************************************************************************